Die ehemalige Meierei Neuhof, auf dem um 1910 ca. 35 Menschen wohnten, bestand aus einem Wohnhaus, Stallungen und einer Scheune. Einst als landwirtschaftlich genutzter Hof, wurde dieser in den 1970er Jahren als Kinderferienlager umgebaut. Mit der Wende ging Neuhof in Privatbesitz über und wurde umfangreich nach bauhistorischen Erkenntnissen umgebaut und saniert. Das kleine Wäldchen wurde liebevoll zu einer Parkanlage umgestaltet. Der ländliche Weg nach Neuhof bis zur Autobahnbrücke wurde 2003 ausgebaut und ist heute

ein begehrter Treffpunkt für Inline-Skater und Spaziergänger. Neuhof erreicht man, wenn man auf der L 24 durch Wredenhagen in Richtung Wittstock fährt und rechts abbiegend der Ausschilderung „Neuhof“ folgt. Nach etwa 3 km Fahrt erreicht man zur rechten Hand ein Grundstück, das in mitten eines kleinen Wäldchen gelegen und von Wald, Wiesen und Felder umgeben ist. Heute leben dort 4 Einwohner die zur Gemeinde Wredenhagen gehören. 

            

f t g