Am 24.Juni findet ab 11:00 Uhr das diesjährige Burghoffest statt. Details können zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht genannt werden (das Organisationskomitee ist noch am werkeln), aber trotzdem kann dieser Termin schon mal fett im Kalender angestrichen werden. Eins vorweg, zahlreiche interessante Tagespunkte werden auf die Besucher zukommen.

Derzeit können noch freie Stellflächen für Markthändler und Gewerbetreibende gebucht werden ->

Nach einer erfolgreichen Burgsaison mit über 2500 Gästen hat sich am 25. September das Burgtor geschlossen. Gäste aus Nah und Fern haben die Burganlage an den Wochenenden vom 9. Mai bis 25. September besucht. 32 mal haben die Burgfrauen Gäste über die Anlage, in die Burghäuser, in die Burgstuben und in die Ausstellungsräume geführt. Das Gästebuch, in das viele Gäste ihre Eindrücke zum Besuch geschrieben haben, in dem sie viel Erfolg und viel Glück gewünscht haben, ist Ausdruck der Gastfreundlichkeit, mit der sie durch die Burgfrauen und

Heute nun endlich war es soweit: das lang im Voraus angekündigte Spektakel mit Benefizhintergrund ging über die Bühne - der Burgberg rockte! Drei regionale Supergroups plus Special Guest haben den Hof der altwürdigen Wredenhagener Burg ordentlich eingeheizt. Neues, Altes, Klassiker, Ruhiges und Besinnliches haben den Weg aus den Lautsprechern direkt in die Ohren des Publikums gebracht. Es wurde getanzt, mitgewippt oder einfach nur still genossen. Bierwagen und Cateringstand wurden heimgesucht, alte Bekannte getroffen, alte Geschichten aufgewärmt und ordentlich abgerockt. Vielen Dank an den Veranstalter, die Bands und die Besucher.

Einige Impressionen gibt es im Fotoalbum

Wredenhagen ist Teil der Gemeinde Eldetal wurde bereits 1284 erstmals urkundlich als Sitz des Fürsten Nikolaus von Werle erwähnt. Wredenhagen hat eine Fläche von 28,9 km². Die höchsten Erhebungen sind der Weinberg und der Galgenberg. Durch den Ort fließt die Elde. Im Wredenhagener-Land liegt der Mönchsee und der Demmin-See. Zu Wredenhagen gehören die Ortssiedlungen Mönchshof, Hinrichshof und Neuhof sowie der Ortsteil Neukrug.

f t g